HOME

 

Hilfe für Pisco-Peru nach dem Erdbeben vom 15.8.2007

Hamburger gemeinnuetziger Verein - Gegruendet am 31.7.2008

SchuleWiederAufbau e.V.

VORSTAND 2012-2014

Dr. Jose L.Lozan (1.Vorsitzender)
Rosana Wolff (2.Vorsitzende)
Agustin Camacho (Kassenwart)

La Fiesta de la Papa / Kartoffelfest

UNSER PROJEKT: Bau der zentralen Schulbibliothek

Projekt-Skizze

Phase I: Bau des rechten Fluegels - Phase II: Bau des linken Fluegels - Phase III: Ausstattung

Brief: Bundesministerin A.D. Heidemarie Wieczorek-Zeul - Jun-2008

Bericht: Stand der Arbeiten (30.6.2008)

Bericht: Stand der Arbeiten (15.6.2009)

Bericht: Stand der Arbeiten (6.9.2010)

Fotos zum Stand des Baus am 6.9.2010

Fotos zum Stand des Baus am 6.7.2011

Fotos zum Stand des Baus zum 15.1.2012

Fotos zum Stand des Baus zum 31.1.2012

Bericht: EINWEIHUNG und ÜBERGABE der zentralen SCHULBIBLIOTHEK am 12.4.2013

Weitere HILFSPROJEKT FÜR PISCO-PERU

Möbel für die Schule Cabeza de Toro (Wert ca. 20.000 EUR - 2013)

Bücher für die Schule Cabeza de Toro (Wert ca. 5.000 US$ - 2013)

Bäckerei für eine Sonderschule (Wert ca. 15.000 US$ - 2008)

Fotokopierer für die Schule Rep.Argentina (Wert ca. 500 US$ - 2013)

Hilfe zu Selbsthilfe für Sehbehindeter (Wert ca. 500 EUR - 2012)

Computer für 10 Grundschulen (Wert ca. 6.000 EUR - 2014)

Bau der Infrastruktur zur Verbesserung der Wasserversorgung einer Schule (Wert ca. 7.000 Soles - 2014)

Möbel für 4 Grundschulen, Einrichtung für die 1 Schulküche, Überdachung des Schulhofs für 1 Schule (Wert ca. 17.000 EUR - 2016)

Mit dem gesammelten Betrag von ca. 84.000 EUR gelang uns Hilfsprojekte im Wert von rund 1.000.000 US$ durchzuführen. Das war durch Kooperationsarbeiten mit den Hilfswerken des Lions Club International, dem Kinderhilfswerk Terre des hommes (Luxemburg), mit den lokalen Universitäten und vor allem mit der Stadt Pisco selbst möglich. Es ging kein Geld verloren, wir sind mit dem Geld sehr sparsam umgegangen und viele haben unentgeltlich geholfen. Wir können und sind sehr stolz für die geleistete Arbeit. Weitere Details sind im Abschlussbericht enthalten.

ABSCHLUSSBERICHT über alle durchgeführten Projekte in Pisco

Kontakt zum Projekt - www.Lozan.de/erdbebenperu/index
Tel.: 040-4304038 - Mobil 017649261792

Bei der außerordentlichen Sitzung am 04.06.2016 wurde ohne Gegenstimmen beschlossen, unseren Verein zum 31.7.2016 - 8 Jahren nach seiner Gründung - offiziell aufzulösen. Begründung: Der Zweck des Vereins gemäß §2 der Satzung, der Stadt Pisco in Peru beim Wiederaufbau nach dem Erdbeben vom 15.8.2007 zu helfen, wird als erfüllt betrachtet. Wie im oben stehenden Abschlussbericht (50 Seiten) zu entnehmen ist, wurde die zentrale Schulbibliothek und das Kulturzentrum in Kooperation mit den Hilfswerken des Lions Club (Wiesbaden), der Stadt Pisco und den lokalen Universitäten gebaut und ausgestattet. Die Einweihung und Übergabe erfolgte am 12.April 2013. Darüber hinaus konnte unser Verein vom 2008 bis 2016 dort eine Reihe von weiteren Hilfsprojekten durchführen. Es war möglich, insgesamt zusätzlich u.a. über 20 weitere Schulen mit Schulmöbeln, PCs, Büchern und Geräten zu unterstützen. Insgesamt wurde weit mehr erreicht, als bei der Gründung des Vereins geplant war. Ein weiterer Grund für die Auflösung des Vereins ist, dass sämtliche gesammelte Spendengelder ausgegeben worden waren.

WIR SAGEN DANKE - UND NOCHMAL DANKE